Autor: Markus Friedlin

Nohrd

Fahrrad-Ergometer, Crosswalker und Laufbänder sind sehr wirkungsvoll, jedoch trainieren sie das Herz-Kreislauf-System allesamt schwerpunktmäßig über die unteren Extremitäten. Da jedes Kardiotraining jedoch ebenfalls eine muskuläre bzw. körperformende Komponente aufweist, ergibt sich ein deutliches Defizit im Bereich des Oberkörpertrainings.   Der WaterGrinder schafft hier Ausgleich, da er den gesamten Oberkörper trainiert. Dies beinhaltet sowohl die Muskulatur der Arme, Schultern, des Bauchs und der Brust als auch die Muskeln des gesamten Rückens. Natürlich erhalten auch die Gelenke des Oberkörpers und nicht zuletzt die Wirbelsäule genau die Bewegungs- und Belastungsimpulse, welche für Beweglichkeit und Belastbarkeit notwendig sind. Unsere Beine sind für Dauerbelastungen ausgelegt. Entsprechend lange dauert es, sie effektiv zu stimulieren. Die Arme hingegen sind für kurze Einsätze konzipiert. Der WaterGrinder sorgt für schnelle muskuläre Ermüdung. Dies führt zu kurzen und damit extrem effizienten Trainingseinheiten. Mit dem WaterGrinder werden Kraft und Ausdauer gleichzeitig trainiert. Beim Training an den Kurbeln des WaterGrinders befindet sich der Oberkörper in aufrechter Position; Bauch- und Rückenmuskulatur sind unter angenehmer Spannung und arbeiten aktiv mit – so überträgt sich das Workout direkt auf die …

Bedenkliches zum Thema “Hohlkreuz”

Das Internet stellt die Plattform dar, in der Informationen einem grossen Publikum präsentiert werden können. Da in unseren Breitengraden kaum Zensur und Kontrolle über die veröffentlichten Informationen existieren, kann fast jede persönliche Meinung und Ansicht auf die unterschiedlichste Weise public gemacht werden. Auch die Website von ERGONIC dient diesem Zweck. Das Problem dabei ist allerdings, dass man nie genau weiss aus welchen Gründen diese oder jene Information publiziert wurde und wie wahr diese ist. Vieles was veröffentlicht wird ist nicht per se einfach nur wahr, nur weil es veröffentlicht wurde. Gerade auch im medizinischen Bereich, werden oft konträre Ansichten publiziert, so dass es einem Leser ohne fundiertes Wissen schwerfällt, zu erkennen und zu verstehen, wie es nun um den Wahrheitsgehalt dieser oder jener Information steht. Ganz besonders gilt das oben Gesagte für den (Alternativ)Therapie Bereich, in welchem man die skurrilsten Beiträge lesen kann. Oft wird den Lesern irgendwelches Pseudowissen in unterschiedlicher, teils miserabler Qualität vermittelt. Und um bei Albert Einsteins Zitat “Make anything as simple as possible, but not simpler” zu bleiben, ist das Meiste …

Woodway – Laufband

Diese Woche haben wir ein neues Laufband – das beste Laufband, was auf dem Markt erhältlich ist –  angschafft. Damit wird die ERGONIC Physiotherapie und das ERGONIC Medical Training um ein wesentliches Therapie – und Trainingsgerät erweitert. Wie der Name Woodway vermuten lässt, vermittelt das Gehen oder Laufen auf diesem Laufband, das Gefühl des Gehens auf weichem Waldboden. Dieses Gefühl wird durch die spezielle Konstruktion des “Laufbandes” erreicht, welches im Gegensatz zu allen andern Laufbändern nicht aus einem einzigen Band besteht, sondern aus einzelnen Lamellen, die kugelgelagert bewegt werden. Untersuchungen der Sporthochschule Köln zeigen, dass dieLaufoberfläche, mittels der zahlreichen individuellen stoß-absorbierenden T-Lamellen, die Aufprallenergie auf den Gelenkapparat um bis zu 90% vermindert und so eine ideale Dämpfung der schädlichen Bodenreaktionskräfte bewirken, womit ein optimales, gelenkschonendes Training möglich wird. Das Laufband eignet sich auch hervorragend für Gang- und Laufanalysen, die wir seit Jahren mittels modernster Software durchführen.  

Was ist “Intelligentes Bauchmuskeltraining” – eine knifflige Frage – Analyse eines Buches

Wie ein optimales Bauchmuskeltraining aussehen soll, darüber gibt es die unterschiedlichsten Vorstellungen. Unter dem Titel “Intelligentes Bauchmuskeltraining” erschien 2011 im Haug Verlag ein Buch von K. Albrecht. Zu diesem Buch verfasste der Schreibende kurz nach dessen Erscheinen bei Amazon eine Rezension verfasst, die hier mit dem aktuellen Stand aller übrigen Rezensionen gelesen werden kann. Die Rezension kam mehrheitlich gut an, sie war hilfreich, obwohl meine Bewertung nur mit einem Stern bewertet wurde. Nicht gut angekommen ist die Rezension bei der Autorin, die sehr diffamierend und beleidigend reagierte und meine Kompetenz anderen gegenüber aufs Übelste in Frage stellte. Daraufhin habe ich meine eigene Rezension in allen Punkten noch einmal kritisch überprüft und jedes Statement ausführlich begründet. Das Fazit war, dass jeder der Kritikpunkte dieser Überprüfung standgehalten hatte. Leider wurde diese Arbeit von der Autorin ignoriert. Leider deshalb, weil die 2. Auflage des Buches die genau gleichen Denkfehler enthält wie die erste. Sollten sich Leser dieser Website für dieses Thema interessieren, können an dieser Stelle die vertiefenen Erklärungen zur Buchrezension gelesen werden.   Damit der in meiner …

CPR – Cardiopulmonale Reanimation

Bei Herz-Kreislauf Stillstand entscheiden wenige Minuten über ein Weiterleben des Betroffenen, kostbare Minuten in denen eine professionelle Reanimation stattfinden muss. Damit wir diese Reanimation in einem Notfall gewähren können, werden alle unsere Mitarbeiterinnen regelmässig geschult und sämtliche Reanimationsmassnahmen werden den neusten Richtlinien entsprechend praktisch geübt. Weil in schweren Fällen der Einsatz eines exteren Defibrillators lebensrettend sein kann, haben wir einen solchen neu für unsere Praxis angeschafft. Wir hoffen, dass wir diesen nie wirklich brauchen werden, aber wir sind für den Notfall vorbereitet.   Guidelines der American Heart Association    

Elsa Gindler – Heinrich Jacoby Arbeit

Bild © by JG Stiftung Elsa Gindler (*1885 † 1961) und Heinrich Jacoby (*1889 † 1964) waren Pioniere einer neuen Pädagogik, deren Arbeit noch heute, allerdings meist unbewusst, in verschiedenen Schulen der Körperarbeit nachwirkt. Ihre Arbeit könnte man mit dem modernen Begriff “Achtsamkeitstraining” zusammenfassen.  Mittels subtilster Übungen wurde die Wahrnehmungsfähigkeit für das individuelle Bewegungsverhalten und das Verhalten überhaupt entwickelt. Der folgende Text, entnommen aus dem Kursprospekt 2016 der Heinrich Jacoby – Elsa Gindler Stiftung, fasst die wesentlichen Aspekte der Arbeit zusammen. JacobyElsa Gindler (1885-1961), Mitbegründerin des Deutschen Gymnastik – Bundes, Forscherin und Pädagogin, und Heinrich Jacoby (1889-1964), zu nächst als Kapellmeister und Musik lehrend tätig, verband ab 1924 eine lebenslange Zusammenarbeit.   Sie deckten auf, welche Leistungen möglichwerden, wenn Menschen sich beim Erfahren und beim Sich äußern ihrer biologischen Ausstattung entsprechend verhalten. Sie erkannten, dass nur selbständige Auseinandersetzung zu produktiver Leistung führen kann (was heute durch die Hirnforschung bestätigt wird).    Das tiefe Vertrauen des Neugeborenen ist der Ausdruck von In-Beziehung-Sein. Dieses Sein ist eigentlich ein nie zu Ende kommendes Werden, Wachsen. In-Beziehung- Kommen weckt …

Zertifizierung unseres Trainingscenters durch “Fitness Certification”

ERGONIC Medical Trainng in Muttenz mit 3 Sternen ausgezeichnet Das Medizinische Fitness- und Gesundheitscenter ERGONIC Medical Training hat sich durch die unabhängige Organisation Fitness Classification prüfen lassen und wurde mit 3 Sternen ausgezeichnet.   Zertifkat Fitness Classification 2016 Hauptkriterien bei der Prüfung waren die Qualifikationen der Mitarbeitenden und deren Betreuung der Trainierenden. Übersicht der Sterne Zuordnungskriterien bei Fitness Guide (klicken) Inhaber und Centerleiter Markus Friedlin ist überzeugt, dass die Klassifizierung vor allem seinen Kunden nützt: «Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Kunden volle Transparenz darüber haben, was sie bei uns erwartet.» Die Fitness Classification widerspiegelt nicht nur das Angebot und die Räumlichkeiten, sondern vor allem auch die Betreuungs- und Ausbildungsqualität der Mitarbeitenden. Das neue Qualitätslabel wurde durch den Schweizerischen Fitness- und Gesundheitscenter Verband (SFGV) initialisiert und gemeinsam mit der Swiss Classification umgesetzt. Geprüft werden 138 verschiedene Kriterien von der Infrastruktur über Sicherheit und Sauberkeit bis zum Angebot mit Betreuung. Weil die Ausbildungsqualität der Mitarbeitenden eine der wichtigsten Faktoren ist, bedeuten mehr Sterne nicht, dass das Center grösser und teurer sein muss. Auch ein kleines, …

Rheumaliga Schweiz – Was ist Arthrose?

Unsere Gelenke altern mit uns. Mit Arthrose leben wir fast alle, wenn wir die 40 überschritten haben. Vorbeugen ist wichtig. Die Broschüre zeigt wie. Ist die Erkrankung bereits fortgeschritten, informiert die Broschüre über Therapiemöglichkeiten. Quelle: Rheumaliga Schweiz – D301 Arthrose